Rückblicke

Aller Anfang ist "nicht" schwer

Am 08.05.19 stellte uns die Bibliothek Witten ihren Seminarraum wiederum für eine Fortbildungsveranstaltung zur Verfügung. Frau Julia Debus, Schulleiterin der Crengeldanzschule, motivierte die Mentorinnen und Mentoren mit ihren praxisbezogenen Ausführungen zum Thema "Aller Anfang ist 'nicht' schwer". 

Mentoren unterstützten Leseclub der Bibliothek

Über 200 Kinder und Jugendliche haben 2018 wieder am Sommerleseclub der Wittener Bibliothek teilgenommen. Dabei suchen sich die Teilnehmer Bücher aus dem Bestand der Bibliothek aus und lesen sie während der Sommerferien. Anschließend vergeben sie bei einer Bewertung bis zu 3 Punkte für die Bücher, die ihnen am besten gefallen haben. Alle Mitglieder des Leseclubs erhalten dann bei der Abschlussparty eine Urkunde und können bei einer Tombola tolle Preise gewinnen.

Die Wittener Mentorinnen und Mentoren, die während des Schuljahrs ehrenamtlich als Lesehelfer an den Grund- und Realschulen im Einsatz sind, unterstützten diese Ferien-Aktion der Bibliothek tatkräftig. Sie nahmen die Bewertungen der Kinder entgegen und bestätigten die gelesenen Bücher im persönlichen Leselogbuch. Für die Mentorinnen und Mentoren war dies eine wunderbare Gelegenheit zu sehen, welche Begeisterung das Lesen auslösen kann und mit welch großer Ernsthaftigkeit sich die jungen Leser mit dem Gelesenen auseinandersetzen.

Die diesjährige Abschlussparty des Sommerleseclubs fand am 08.09.18 in der Wittener Bibliothek statt. 

Wer sich im neuen Schuljahr als Mentor ehrenamtlich betätigen möchte, kann Kontakt aufnehmen unter Tel. 02302/189151 oder per email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

P1130264

Foto v.l.: Ellen Bobe-Kemper und Heide Kalkoff, Mentor Witten

Fortbildung: Lesen in der Grundschule

Zum Thema "Das Lesen in der Grundschule" referierte Maria Nehm, Leiterin der Hüllbergschule, vor den interessierten Wittener Mentorinnen und Mentoren. Humorvoll und kurzweilig, immer mit Bezug auf den ernsten Hintergrund und mit vielen Beispielen aus ihrer langjährigen Erfahrung motivierte sie ihre zahlreichen Zuhörer/-innen, in ihrem Bestreben nicht nachzulassen, den anvertrauten Kindern das Lesen nahezubringen und deren Fähigkeiten zu fördern. 

Die Mentor/-innen lernten, wie Lautgebärden den Leseanfängern helfen, hörten über den Gebrauch des Lesepfeils und bekamen Leselerntexte an die Hand. Beruhigend für viele war auch der Hinweis, die eigenen Ansprüche nicht zu hoch zu setzen und sich deutlich zu machen, dass allein eine Stunde unmittelbare Zuwendung für die Kinder ein Gewinn ist.

Wir danken Maria Nehm herzlich für diese sehr interessanten Informationen.

Neujahrsempfang mit Frank Goosen

Am Montagabend, 05.02.18, bedankte sich Mentor Witten bei den Wittener Mentorinnen und Mentoren für die 2017 geleistete Arbeit mit einem Neujahrsempfang. Die Wittener Bibliothek stellte dazu ihre schönen neuen Räumlichkeiten zur Verfügung, auch mehrere Mitarbeiter unterstützten den Verein mit freiwilligem Einsatz. Auch viele Lehrerinnen und Lehrer folgten der Einladung. Ihnen allen - ob sie nun heute Abend Zeit hatten oder nicht - dankt Mentor Witten für die gute Zusammenarbeit.

Frau Christine Wolf, Leiterin der Bibliothek, verlas das Grusswort der Schirmherrin, Bürgermeisterin Sonja Leidemann, und Mentor-Organisatorin Heide Kalkoff konnte stolz die aktuellen Zahlen verkünden: 61 Mentorinnen und Mentoren sind in Witten ehrenamtlich tätig und lesen mit Kindern an 15 Grundschulen und 2 weiterführenden Schulen.

Für einen sehr unterhaltsamen Abend sorgte anschließend der Bochumer Autor Frank Goosen. In seiner Lese-Show "Mein Ich und seine Bücher" trug er humorvoll und schlagfertig aus seinen Werken vor und produzierte bei seinen Zuhörern ein Dauerschmunzeln, immer wieder unterbrochen von Lachsalven. Herzlichen Dank an Frank Goosen, der zugunsten von Mentor Witten auf eine Gage verzichtete. Danach konnte man seine Werke direkt bei Sabine Wirths-Hohagen von der Buchhandlung Lehmkuhl erwerben, und er nahm sich die Zeit, die Bücher persönlich zu "entwerten", wie er es nannte.

Adventscafe 2017

Am 12.12.17 trafen sich Mentorinnen und Mentoren in der Bibliothek Witten zum Adventscafe. Wir bedanken uns herzlich für die in 2017 geleistete Arbeit, ausdrücklich auch bei denen, die beim Adventscafe leider verhindert waren. Besonders freuen wir uns, dass die Zahl der aktiven Mentorinnen und Mentoren auf inzwischen 61 angestiegen ist.